Unser traditionelles Kaiser Albrecht Turnier

Am Samstag lud der Fechtclub Baden zum traditionellen Turnier auf der Ruine Stein, hoch über der Altstadt. Doch bereits am Vortag bahnte sich ein Wetterumbruch an, der nichts Gutes versprach. So fand der Anlass, unter Beachtung des eingereichten Covid-19 Schutzkonzeptes, in der Turnhalle Tannegg statt.

 

Es massen sich insgesamt 44 Fechterinnen und Fechter in drei Kategorien. Das Turnier richtete sich an Hobbyfechter, die aus 6 Clubs, hauptsächlich aber aus Baden, Luzern und Rheinfelden (DE) stammten. In der Kategorie Kinder nahmen zehn Knaben und drei Mädchen teil, in der Kategorie Junioren waren es 21 Jugendliche und in der Kategorie der Aktiven waren es zehn Teilnehmende. Das Turnier wurde im Einzelwettkampf ausgetragen, in dem es nach den beiden Vorrunden zu Direktausscheidungen kam. Zum Schluss wurden die Finals und die Kämpfe um den dritten Platz ausgetragen.

 

Eine Besonderheit war wiederum das Rollstuhlfechten. Neben unserem Rollstuhlfechter Patrick Hofer machten auch zwei verletzte Fechter von der Möglichkeit Gebrauch, die Gefechte sitzend auszutragen. Gegen sie setzten sich die Gegner ebenfalls in den Rollstuhl, was für Chancengleichheit sorgte. Der beste Beweis für gelebte Inklusion, nach unserem Motto: «Einer für alle – alle für einen».

 

Trotz den zu beachtenden Covid-19 Schutzmassnahmen verfolgten doch etliche Zuschauer das Geschehen in der Halle und spornten ihre Lieblinge zu Höchstleistungen an.

 

Die Mitglieder des Fechtclub Baden genossen den Abend mit einem Spaghetti-Essen – leider diesmal in der Halle, und nicht auf der Ruine Stein. 

Die Sieger

Kinder:                                 Sarah Mihalache, Fechtgesellschaft Luzern

Junioren, Mädchen:          Veronica Stalder, Fechtclub Baden

                  Burschen:          Lucasz Pelcar, Fechtclub Otelfingen

 

Openclass:                          Andreas Pira, Fechtclub Baden

 

 

Ein Bericht von Franz Sterchi

 

 

Bericht im e-journal

Download
Bericht der Rundschau.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB