Clubmeisterschaft 2024

 

Die Ruine Stein in Baden- was für ein toller Ort für die Austragung der Clubmeisterschaft des Fechtclubs Baden.

Naja, zumindest war es letztes Jahr so... dieses Jahr meinte es das Wetter nicht so gut mit uns.
Daher wurde die Meisterschaft kurzerhand in die Turnhalle Tannegg verlegt.
Rund 30 Fechter und Fechterinnen lasse sich die gute Laune nicht durch den miesen Regen verderben und nahmen hochmotiviert am Turnier teil.
Die Kategorien U10, U12, U14/U17 und U20/Veteranen lieferten sich auf 6 Pisten hochspannende Gefechte, sehr sehr oft endeten die Begegnungen immer sehr knapp, um einen Punkt. Zwischen den Fights kam auch der Genuss nicht zu kurz.
Wie immer gab es eine grosse Auswahl an Leckereien- egal ob salzig oder süss- es war für jeden Geschmack was dabei.
Was ich gerne besonders vor heben möchte, ist, dass 2 Teilnehmende bei der Kategorie U20/Veteranen aus der Trainingsgruppe `Frauenpower` sind. Sie haben sich nicht davor abschrecken lassen, dass sie in der gleichen Kategorie fechten, wie die amtierende Vice- Schweizermeisterin 2024. Das nenne ich Kampfgeist und Kameradschaft- die neben den andern Eigenschaften wie Konzentration und Kondition in unserem Club gross geschrieben werden.
Um ca.16:45 Uhr fand der Sponsoren und Passiven Apèro statt. Unser Sponsor `groupmutuel` war den ganzen Tag anwesend und die Fechter und die Zuschauer konnten ihr Glück beim Glücksrad versuchen- für jeden gab es ein kleines Geschenk.
Gleichzeitig fanden die Finalen Gefechte statt.
Draussen regnet es immer noch, wir in der Halle, in der Hand ein feines Glas Wein und nebenbei tolle Gefechte.... Frage: Was will man mehr?
Ach ja , mann will ja endlich den neuer Clubmeister küren. Dann weiter....
Beim Finalen Kampf um den Pokal standen sich Evgenij Stampfli und Ehsan Waquef gegenüber.
Überaus ein sehr spannendes Gefecht, sie schenkten einander nichts, jeder einzelner Punkt wurde hart erkämpft.... Punkt um Punkt.. immer mit einem Punkt Differenz... in der Verlängerung ( der Vorteil lag bei Evgenij) fällt der entscheidende Punkt.... Der neue Clubmeister 2024 des Fechtclubs Baden heisst-  

                                 

                         Evgenij Stampfli!!
                    Herzliche Gratulation!!!!!

Nach der ganzen Aufregung meldete sich bei den meisten plötzlich der Hunger... da kam der Spaghettiplausch gerade zum rechten Zeitpunkt.
So liess der Fechtclub Baden den tollen Tag beim gemütlichen beisammen sein ausklingen.

 

Vielen Dank an alle Zuschauer, an alle helfenden Hände und an die Juges und natürlich an unsere grossartigen Fechter und Fechterinnen. 

Auf eine erfolgreiche nächste Saison!




Legendäres Frühlingslager 2024 

 

Kaum hat die Woche angefangen, ist sie auch schon wieder vorbei... zumindest gefühlstechnisch.

 

Aber beginnen wir schön am Anfang.

Selbstverständlich beginnt die Arbeit schon viel früher.

Alles muss gut überlegt und organisiert sein, mann beachte , es haben sich stolze 30 Kinder angemeldet- Was für ein Wahnsinn!!!!! TOLL!!

Nachdem das organisatorische erledigt wurde musste nur noch das komplette Material von Tannegg in den Kapplerhof wandern. Schon am Sonntag wurde mit Unterstützung einiger Helfenden den Transport gemeistert.

Und NEIN, nicht weil wir zu faul oder schon zu müde waren haben wir die Pisten NICHT aufgebaut.

Nein nein, denn die Teilnehmenden Kinder/ Fechter sollten ihr Wissen über den Fechtsport benutzen und auch umsetzten können. Da wir dieses mal auch jüngere Kinder dabei haben ist das `selber Pisten legen` gleich eine gute Sache um sich spezifisches Wissen anzueignen. Aber auch dabei hatten die Fechter und Fechterinnen schon sehr viel Spass.

Unsere Trainer, Franziska Sterchi und Neil Romann waren begeistert und motiviert dabei um allen Gruppen ( Anfänger, Fortgeschrittene)  die jeweiligen Skills aufzunehmen und mit tipps und unterstützung zu verbessern. Mit den internen Brassards konnten die Fechter die gezeigten Übungen gezielt direkt Einsetzten und Festigen.

Dazwischen durfte auch die Theorie nicht zu kurz kommen. Ja ab und zu war es eventuell etwas trocken, gehört jedoch auch dazu. Denn auf den Pisten geht es schnell ab.  An den Turniergefechte  muss man als Fechter schliesslich an ALLES denken- wo befindet man sich auf der Piste, trete ich bald ins aus ? Wo und was macht der Juges? Wie ist die Zeit? und das wichtigste, was macht mein Gegner, welche Strategie wende ich an oder muss ich umdenken?? So viele Gedanken in sowenig Zeit- an dieser Stelle einen grossen Respekt an unsere Fechter. Aber genau für solche Gedanken und auch Fragen hat man im intensiven Lager Zeit.

Am Donnerstag und Freitag wurden die Trainer tatkräftig unterstützt von Flavio Da Silva. 

Der Mittwochnachmittag war zum spielen vorgesehen.

Wer kennt das Wurfspiel `Cornhole`? Ich nehme an die wenigsten...das Spiel ist in den USA sehr popular.

Kurz erklärt: man nehme ein Brett mit einem Loch drin und 2x3 Säckchen und man beginnt zu werfen.

Zum Spass wurden sogleich 2er Gruppen gebildet und ein Turnier gestartet- Typisch Fechter halt!

Es hat ALLEN sehr viel Spass gemacht und am Freitag wurde dann das Finale gespielt als Abschluss der Woche. An dieser Stelle einen herzlichen Dank an die Argovia Mole Baggers von ihnen durften wir die Bretter ausleihen.

 

Natürlich durfte in dieser Woche das kulinarische nicht fehlen. Vor allem die LEGENDÄREN Sandwiches ;0) so simpel und doch so beliebt bei den Kindern! Die Küche hat so oder so allen sehr gut geschmeckt.

 

Wie die Zeit verfliegt.... schon bricht der letzte Tag an.

Nach den letzten Gefechten am Morgen und das Küren des `Cornhole- Clubmeister 2024` wurden die Kinder lachend und müde verabschiedet.

 

Auf Instagram steht unter den `Highlights Frühlingslager` mehr Fotos bereit... folgt uns doch einfach gleich direkt... so bleibt ihr immer bestens informiert über den FeCB!