Aktivster Fechter des Jahres

Durch die Stiftung J. Villiger wird jedes Jahr der aktivste Fechter unseres Vereines mit einem Preis bedacht. In Form eines Materialgutscheines wird ihm so für sein sportliches Engagement gedankt und seine Leistungen gewürdigt.


   Aktivster Fechter 2019  -  Teo Piñol 

 

Seit bald zwei Jahren trainiert der Zwölfjährige bei uns im Fechtclub Baden und findet, trotz seiner langen Anreise vom Mutschellen herab, regelmässig den Weg nach Baden ins Training – das verdient doch grosse Bewunderung!

 

Teo ist ein stiller Beobachter, behält stets die Übersicht und trainiert konzentriert. In den Augen seiner Trainer hat er so in den vergangenen Monaten die grössten Fortschritte aller Junioren gemacht und es ist eine Freude, ihm im Training zuzusehen. Wie Teo mit seinem Sieg am Musketiercup in Otelfingen im Januar 2020 gezeigt hat, kann er seine fechterischen Qualitäten gezielt einsetzen und die Ratschläge der Trainer gut umsetzen – auch für die grossen Circuits nationals stehen ihm somit Türen und Tore offen.

 

Teo, wir sind stolz auf dich, mach weiter so! 


Nachwuchsfechter des Jahres

 Unser herausragendster Nachwuchsfechter wird jährlich mit einem Preis prämiert und gewinnt dabei den Wanderpokal, der im Fechtclub Baden seit mehr als zwanzig Jahren immer von einem Athleten an den nächsten übergeben wird.


Nachwuchsfechter 2019  -  Ehsan Waqef

 

Ehsan trat dem Fechtclub Baden zwar erst im letzten Sommer bei, aber jede Woche sind beim talentierten Jungfechter förmlich Fortschritte erkennbar. Gerade durch grosse Wissbegierde und Interesse am Fechtsport, der Technik und dem Organisationswesen zeichnet sich Ehsan aus, aber auch durch seine Ausdauer – Ehsan besucht praktisch jedes Training seiner Alterskategorie!

In Otelfingen bestritt er nun im Januar 2020 auch sein erstes Turnier, dem bestimmt noch viele weitere folgen werden.

 

Ehsan, wir sind froh, Dich bei uns im Fechtclub zu haben. Mach weiter so!